Privatgymnasium St. Leon Rot
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *

image1Agnes- Lesung von Peter Stamm
Am Donnerstag, den 26.01.2017 besuchten die Schüler der Kursstufe ll des PGs eine Lesung des Autors Peter Stamm über seinen Roman „Agnes“.
Wir kamen nach einer kurzen Busfahrt gegen zehn Uhr in Mannheim am Schauspielhaus an und erhielten dort von unseren begleitenden Deutschlehrerinnen die Eintrittskarten. Schnell wurde klar, dass die meisten Zuhörer Abiturienten sein würden, da „Agnes“ eines der drei Schwerpunktthemen für das Deutschabitur 2017 in Baden-Württemberg ist.

Anfangs etwas verlegen darüber, die uns zugeteilten Plätze in der ersten Reihe zu belegen, nahmen wir schließlich Platz und sahen zu, wie sich der Saal weiter füllte. Bald darauf kam Herr Stamm auf die Bühne und setzte sich, sobald der Applaus verebbte. Nach seiner Begrüßung las er die ersten beiden Kapitel aus seinem Werk vor. Das Publikum hörte ihm gespannt zu.
Im Anschluss durften Fragen an den Autor gestellt werden, die er geduldig beantwortete. Damit diese akustisch von allen verstanden werden konnten, bekamen die Sprecher ein Mikrofon. Den Anfang machte eine Schülerin aus unserer Stufe. Nach und nach trauten sich schließlich auch die anderen. Schließlich erlaubte es diese Gelegenheit nicht nur dem Autor inhaltliche Fragen zu seinem Roman zu stellen, sondern auch einige zu seiner Persönlichkeit. So bekamen wir beispielsweise einen kleinen Einblick in das Leben eines Schriftstellers und wie Herr Stamm dazu kam. Darüber hinaus beantwortete er, wie er seine Bücher zu schreiben beginne, ob sein Job lukrativ sei, was er von dem Film „Agnes“ halte, wieso der Ich-Erzähler in seinem Roman keinen Namen habe und ob es denn auch ein reales Vorbild für diesen fiktive Charakter gebe.
Die Frage allerdings, ob Agnes schlussendlich überlebt habe oder nicht, blieb nach wie vor ungeklärt. Dies ließe sich aus dem Grund nicht ultimativ klären, da jeder Rezipient das Geschriebene individuell anders verstehe -und interpretiere. Daher sei keine Auffassung ‚falsch‘.
Dass die Veranstaltung ein Erfolg war, zeigte sich nicht nur darin, dass das Publikum Herrn Stamm gebannt an den Lippen hing, sondern auch durch das rege Interesse der Schüler, die viele Fragen stellten und darüber hinaus im Nachhinein anstanden, um sich ihre persönliche Ausgabe signieren zu lassen.
Im Anschluss machten wir uns wieder auf den Rückweg, sodass alles Schüler zur Mittagspause zurück am PG waren. Vielen Dank, im Namen der KS2, an unsere vier Deutschlehrerinnen, welche sich für uns um den Besuch dieser Lesung im Staatstheater Mannheim gekümmert haben.