Privatgymnasium St. Leon Rot
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *

Kunst

„Ist das Kunst oder kann das weg?"

Kunst hat viele Gesichter, aber es geht vor allem darum, die eigene Kreativität zu entdecken. Anhand verschiedener Techniken können die Schülerinnen und Schüler im Kunstunterricht lernen, ihren Ideen und Gedanken Ausdruck zu verleihen. Immer weniger wird in unserem Alltag handwerklich gearbeitet, weshalb es umso wichtiger ist, etwas mit den eigenen Händen zu schaffen.

Kunst ist Kommunikation: Sie regt uns zum Nachdenken an, zum Diskutieren und hinterfragt unsere Sichtweise auf die Dinge. Aus diesem Grund legen wir großen Wert darauf, den Werken unserer Schüler in unserem Haus Raum zu geben.

Mit Wettbewerben und Exkursionen möchten wir über den Schulalltag hinaus Kunst entdecken. Unterstützt werden wir dabei von ART@SAP , die es uns ermöglichen, Ausstellungen außerhalb des regulären Betriebes zu besuchen, Künstler kennen zu lernen und gemeinsam Ausstellungen zu konzipieren.

 

B320 RembrandtIm ersten Halbjahr machten die Kunst-Vierstünder der Klassenstufe 11 mit Frau Schampijer und Frau Mohl einen Ausflug nach Freiburg. Neben einem kurzen Stadtbesuch der Altstadt Freiburg besuchten wir eine Kunstausstellung über die Radierungen Rembrandts. Zuvor hatten wir den Künstler Rembrandt ausführlich im Unterricht durchgenommen, wodurch wir ein fundiertes Grundwissen hatten.

wasserDer Körper des Menschen besteht zu drei Vierteln und unser Heimatplanet, die Erde, zu zwei Dritteln aus diesem Leben spendenden Element. Alles Leben begann dort : im Wasser. Wasser kommt in vielfältiger Form vor: fest als Eis und Schnee, flüssig und in Bewegung, sodass Wirbel und Wellen entstehen, oder als flüchtiger Dampf.

Sonderpreis Jessica Löfflerklein„ROT!“ lautete die Überschrift des diesjährigen Kunstwettbewerbs am Privatgymnasium St. Leon-Rot, denn das diesjährige Motto der Ausstellung sollte kein Motiv oder Material werden, sondern eine Farbe. „Rot ist deshalb besonders spannend, weil sie die erste Farbe ist, die ein Mensch wahrnehmen kann, wenn er auf die Welt kommt. Und obwohl Menschen erblinden, führt die Farbe Rot immer noch zu messbaren Temperaturunterschieden ihres Körpers“, erläuterte Kunstlehrerin Hanna Kaag-Kagermann im Rahmen der Ausstellungseröffnung im Rathaus St. Leon-Rot. Fast jede Symbolik dieser Farbe könne dabei auf zwei Elemente zurückgeführt werden: dem Feuer, das uns Wärme gibt, und dem Leben spendendem Blut, das durch unsere Adern fließt. Als Signal und Symbolfarbe sei sie zudem nicht nur aus dem Straßenverkehr bekannt, sondern auch als ambivalentes Symbol für Liebe und Aggression.