Privatgymnasium St. Leon Rot
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *

RocknRoll2Am 20. Juli 2017 erlebten Besucher der Musical-Revue eine Zeitreise in die 50er-Jahre. Schon beim Betreten des PG konnte man beleuchtete Schriftzüge bestaunen, bekam Cupcakes angeboten, stilecht auf Etageren aus alten Schallplatten angerichtet. Als der Vorhang sich dann öffnete, war das Retro-Feeling perfekt, was nicht zuletzt am pinkfarbenen Cadillac der Bünenbild-AiM lag, der beleuchtet auf der Bühne wartete. 

 

RocknRoll1Die Musical-AiMs, aber auch die Singklassen, hatten sich in Schale geworfen, schwangen ihre Petticoats und beeindruckenden Haartollen, viele Jungs ließen den James Dean Look auferstehen und posierten cool mit Lederjacke und Chucks, die Mädchen lächelten mit roten Lippen und schüttelten ihre Kirschohrringe beim Tanzen. Dafür herzlichen Dank an die Damen in der Maske, die wild toupierten und Wimpern klebten, damit die Darstellerinnen noch entzückender aussahen.

Highlights aus "Grease" und „Dirty Dancing“ erklangen ebenso wie Oldies und Schlager aus den Fifties, schwungvoll choreographiert und fabelhaft gesungen. Insbesondere die Mädchen der Musical-AiM 8-10 beeindruckten durch mehrstimmigen Gesang, freies Improvisieren und charmante Tanzeinlagen. Fast alle jungen Talente präsentierten sich auch solistisch, vom Ensemble zum Teil gesanglich, zum Teil als Bewegungschor begleitet.

RocknRoll6Die künstlerische Selbständigkeit der jungen Damen zeigte sich auch in der Tatsache, dass zwei Choreographien von unserer Schülerin Marie (Klasse 9) stammten, nämlich der „Shoop-Shoop-Song“ und das fulminante Finale „Time of my life“. Auch bei den Musical-Darstellern der Klassen 5-7 gab es schon Solistinnen zu bestaunen - eine tolle Leistung, die der Nachwuchs da ablieferte, sei es bei Schlagern wie „Schuld war nur der Bossa Nova“ oder beim fetzigen „You’re the one that I want“. 

Das Programm wurde von den Singklassen 5a,b & c und 6b & d ergänzt. Die „Flintstones“ sorgten für Heiterkeit, und beim Banana-Boat-Song gab es gleich zwei besondere Jungs zu bewundern: Enes, stilsicher mit Hawaii-Hemd und Seitenscheitel, sang das Intro, Jan, unser Schlagzeugstar aus der 5a, begleitete versiert und ungeprobt… Das Damenquartett „Die Polka Dots“ steuerte als Überraschung ein Medley aus „Hairspray“ bei, ihrem Namen geschuldet im gepunkteten Outfit. 

RocknRoll4Das Publikum bedankte sich mit tosendem Applaus für den gelungenen Abend, an dem insgesamt drei AiMs beteiligt waren: die Bühnenbild-AiM unter der Leitung von Hanna Kaag-Kagermann, die AiM „Du bist, was du isst“, die mit Kerstin Ehemann und Ines Schmidt für die süße Verpflegung sorgte, und die Musical-AiMs mit Barbara R. Grabowski, die die Gesamtleitung des Abends inne hatte. Und da ein Bild mehr sagt als 1000 Worte, gibt es ein paar Impressionen zu bestaunen - die Bilder stammen zum Teil von Bühnenbildner Benjamin, zum Teil von Patricia.

RocknRoll7RocknRoll3RocknRoll5