Privatgymnasium St. Leon Rot
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Name *
Username *
Password *
Verify password *
Email *
Verify email *

WeihnachtenDie diesjährige Weihnachtsfeier des Privatgymnasiums in St. Leon-Rot stand unter dem Mot-to „Gemeinsam auf dem Weg“. Wie auch in den vergangenen Jahren fanden zwei separate Feiern statt, nämlich zum einen eine Feier am Dienstagnachmittag, den 19.12.17, für die gesamte Schülerschaft sowie das Kollegium und zum anderen am Mittwochabend, den 20.12.17, eine erweiterte Feier, zu der sowohl die Schüler und Kollegen als auch Eltern, Großeltern, Freunde und interessierte Gäste herzlich eingeladen waren.

Den Rahmen der Feier bildeten Beiträge diverser Schülerinnen und Schüler, die in den Reli-gions- und Musikstunden mit den jeweiligen Lehrern gemeinsam erarbeitet wurden. Die Spannbreite dieser Beiträge reichte von Soloauftritten bis hin zu klassenübergreifenden Gemeinschaftsproduktionen.
Den Auftakt beider Veranstaltungen gestaltete Frau Gottstein mit dem Gesangsstück „A la nanita nana“, das durch die Klassen 5a und 5b phoca thumb l Weihnachtsfeier3vorgetragen wurde. Weitere Klassenbeiträge von der Klasse 6b unter der Leitung von Herrn Maurer sowie von den Klassen 5c, 6a,b und c unter der Leitung von Frau Grabowski folgten. Ferner zeigten das Orchester, die Rockbands, die Big-Band und die Musical-Aims unter den Leitungen von Frau Arnold, Herr Fahle und Frau Grabowski, was neben den unterrichtlichen Geschehnissen an unsere Schule eingeübt wird und welche Talente so gefördert werden. Ein musikalisches Highlight war dabei der Ge-sangsbeitrag von Niklas Steinle, der das Lied ‚Say you won’t let go‘ gemeinsam mit Fabian und Nico darbot. Den Abschluss der Veranstaltungen bildete ein Christmas Swing Medley, welches von verschiedenen Klassen und Aims von Frau Grabowski gemeinsam gesungen wurde. Der bunte Mix aus weihnachtlichen und besinnlichen Liedern fand bei dem Publikum großen Anklang und wurde bei der Weihnachtsfeier am Mittwochabend durch Solobeiträge von Vivien aus der Klasse 10a und Melissa aus der Klasse 10b, die beide großen Applaus fanden, zusätzlich ausgebaut.

phoca thumb l Weihnachtsfeier7Doch nicht nur für die die musikalische Unterhaltung war gesorgt. Auch das Motto der Weih-nachtsfeier wurde durch theologische Beiträge hervorgehoben. So trugen die Schülerinnen Emma, Fehild, Marieke und Chiara Gedichte passend zum Thema vor, die Gewinnerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs, Romy (6d), las eine Geschichte vor, bei der Schülerweih-nachtsfeier wurde ein Kerzentanz aufgeführt und die Lehrer, Herr Gillé, Frau Schaaf und Frau Ulrich, unterstrichen in ihrer Weihnachtsansprache, woher die Thematik ‚sich auf den Weg machen‘ denn komme und wie diese zu deuten sei: „Wenn ich mich auf den Weg mache, dann kann nicht alles beim Alten bleiben. Wenn ich aufbreche, muss ich schließlich etwas zurücklassen: wie die Hirten und die Weisen in der Weihnachtsgeschichte. Auch wir müssen Dinge zurücklassen, wenn wir uns auf die Suche nach Gott machen oder wenn wir Neues entdecken wollen.“ Dass ‚sich gemeinsam auf den Weg machen‘ aber eben auch bedeutet, nicht nur an sich, sondern eben auch an andere zu denken, wurde sowohl in der Ansprache als auch beim Abendprogramm hervorgehoben, bei dem noch einmal Spenden für die Hirntumorstiftung in Gedenken an Frau Julia Popp gesammelt wurden. Weiterhin wurden die Spenden, die beim Adventscafé für das Kinderhospiz ‚Sterntaler‘ gesammelt wurden, symbolisch durch Herrn Müller an Frau Däuwel, die aufgrund eines Sterbefalls leider nicht anwesend sein konnte, übergeben.

Die Moderation übernahmen bei beiden Veranstaltungen die Schülerinnen Vivien und Michelle aus der Klasse 10a, die engagiert und phoca thumb l Weihnachtsfeier8unterhaltsam durch die Veranstaltung führten und die jeweiligen Beiträge souverän ankündigten. Sowohl der Geschäftsführer, Herr Jörg Schmidt, als auch der Schulleiter, Herr Ulrich Müller, ließen es sich bei keiner der beiden Veranstaltungen nehmen, allen Beteiligten ein herzliches Dankschön auszusprechen sowie den Anwesenden ein frohes, besinnliches Fest zu wün-schen. Dieser Dank wurde am Mittwochabend durch das Überreichen von Süßigkeiten an alle mitwirkenden Schülerinnen und Schüler sowie die Übergabe von Blumengeschenken an alle Lehrerinnen und Lehrer, die zur Gestaltung der Weihnachtsfeier beigetragen haben, zum Ausdruck gebracht.
Das gesamte Programm fand bei beiden Veranstaltungen einen großen Anklang und wurde jeweils mit einem tosenden Applaus verabschiedet.

An dieser Stelle sei noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an all diejenigen ausge-sprochen, die zum Gelingen der Weihnachtsfeier beigetragen haben. Ein besonderes Dankeschön geht vor allem an Frau Schulte, die die gesamte Weihnachtsfeier organisiert und koordiniert hat, sowie an Frau Arnold für die Organisation der musikalischen Beiträge.
Auch den Musikkolleginnen und –kollegen sei dafür gedankt, dass sie ein unermüdliches Engagement beim gemeinsamen Einüben der Beiträge mit der Schülerschaft bewiesen haben. Ebenfalls möchten wir uns noch einmal bei allen Schülerinnen und Schülern bedanken, die bei der Weihnachtsfeier mitgewirkt haben.